Montag, 23. Oktober 2017
Kontakt |  Sitemap |  Suche
Hauptseite » F.A.Q. (Fragen. Antworten. Quintessenzen) » Reaktion der Kongregation für die Glaubenslehre
Einleitung - Modifikationen seitens der Kongregation für die Glaubenslehre

Als Kardinal Ratzinger gefragt wurde: "Was wird Ihre Kongregation darauf antworten, falls jemand die Frage stellt, ob die Notifikation immer noch ihre Gültigkeit hat?", antwortete er:

"Die Situation ist nun geklärt"

Januar 2005

Während der letzten Jahre fand eine fortlaufende Kommunikation zwischen der Kongregation für die Glaubenslehre und Vassula statt. Diese Kommunikation hat die Situation modifiziert, die sich nach der Notifikation ergab, die die Glaubenskongregation im Jahre 1995 veröffentlichte. Der Dialog zwischen Vassula und der Glaubenskongregation ist in den letzten Ausgaben der WLIG-Bücher weltweit auf Ersuchen des Präfekten der Glaubenskongregation, S.E. Joseph Kardinal Ratzinger, jetzt S.E. Papst Benedikt XVI., abgedruckt worden. Die Veröffentlichung dieses Dialogs führte zu einem Brief 10. Juli 2004, der von Kardinal Ratzinger selbst unterzeichnet und an einige Vorsitzende katholischer Bischofskonferenzen gesandt wurde, welche bezüglich Vassula und ihrer Schriften besondere Besorgnis geäußert hatten. Seine Eminenz erklärte ihnen in diesem Brief, dass dass die Position der Glaubenskongregation Vassula und ihren Schriften gegenüber modifiziert worden ist. Der Kardinal wünscht, dass jeder die an Vassula gerichteten Fragen und ihre Antworten lesen solle.

Andere Artikel zu demselben Thema :
6. Kommentar
7. Glaubenskongregation: Inhalt des Dialogs mit Vassula